Datenschutzhinweise

Der Trink- und Abwasserverband Lindow - Gransee (nachfolgend „TAV Lindow- Gransee“) engagiert sich für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen. Die folgenden Datenschutzhinweise gelten für Sie, wenn Sie im Zusammenhang mit der Trinkwasserversorgung und/oder der Schmutzwasserbeseitigung und daraus resultierender Satzungen rechtlich verpflichtet sind oder verpflichtet werden. Sie gelten ebenfalls in den Fällen, in denen Sie eine Anfrage zur Leitungsauskunft oder eine allgemeine Anfrage zur Schmutzwasserbeseitigung gestellt haben. Diese Datenschutzhinweise beinhalten Informationen, wie der TAV Lindow- Gransee Ihre im Zusammenhang mit der Trinkwasserversorgung und/oder Schmutzwasserbe-seitigung stehenden personenbezogenen Daten verarbeitet und welche Kontaktmöglichkeiten es bei Themen rund um den Datenschutz gibt.
Der TAV Lindow- Gransee hat als öffentliche Einrichtung die Aufgabe der Trinkwasserversorgung und Schmutzwasserbeseitigung von den Mitgliedsgemeinden übernommen.
Zur Erfüllung des Verbandszweckes hat der TAV Lindow- Gransee mit den benötigten Auftragsverarbeitern Verträge nach Artikel 28 Abs. 3 der EU- Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend „DSGVO“) geschlossen.


1. Datenverarbeitung zur Erfüllung der rechtlichen Verpflichtung Trinkwasserversorgung und/oder Schmutzwasserbeseitigung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. c) EU-DSGVO
a)    Um die rechtliche Verpflichtung zur Trinkwasserversorgung und/oder der Schmutzwasserbeseitigung zu erfüllen, geschuldete Leistungen zu erbringen und Ihnen Unterlagen zu senden, verarbeitet der TAV Lindow- Gransee sowie von ihr beauftragte Dritte oder Auftragsverarbeiter die folgenden Daten von Ihnen, sofern Sie diese dem TAV Lindow- Gransee mit Beginn der rechtlichen Verpflichtung oder im Laufe der Zeit mitgeteilt haben bzw. diese vom TAV Lindow- Gransee erhoben werden:

-    persönliche Angaben (Name, Anschrift, Telefon, Fax und E-Mail-Adresse)
-    Bankdaten (IBAN, Bank, Kontoinhaber) und Zahlungsinformationen (Umsatzdaten im Zahlungsverkehr)
-    Angaben zu Verbrauchsstellen (Zählernummer, Zählerstand, Kundennummer, Verbrauch, Anschrift der Verbrauchsstelle)
-    Grundstücksdaten für eine Kostenermittlung bzw. einen erforderlichen Kostenersatz (Gemarkung, Flur, Flurstück, Eigentümer/ Erbbauberechtigter, Grundbucheintragungen).


b)    Die Vorbereitung der rechtlichen Verpflichtung ist eingeschlossen, so z.B. alle Anfragen zu Leitungsauskünften oder auch allgemeine Anfragen zur Trinkwasserversorgung und/oder Schmutzwasserbeseitigung an den TAV Lindow- Gransee.  In diesen Fällen erfolgt die Verarbeitung der unter 1 a benannten Daten, soweit sie von Ihnen im Zuge der Anfrage übergeben wurden.

2.    Datenverarbeitung auf Grund Ihrer Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a) EU-DSGVO
Soweit Sie dem TAV Lindow- Gransee ein entsprechendes SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben, nutzt dieser Ihre Bankverbindungsdaten wie folgt: Über das SEPA-Lastschriftmandat werden offene Beträge entsprechend der getroffenen Vereinbarungen eingezogen.
Haben Sie dem TAV Lindow- Gransee Ihre Bankverbindung zur Auszahlung von Guthaben mitgeteilt, so wird diese nur zu dem von Ihnen vorgegebenen Zweck verwendet.
Wenn Sie sich im Rahmen eines Schuldbeitrittes hinsichtlich der Entgeltansprüche aus einem Schuldverhältnis eines Anschluss- und Benutzungszwanges mitverpflichten, werden Ihre Daten ebenfalls nur zu dem von Ihnen bestimmten Zweck verwendet.

3.    Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten
Die Bereitstellung von Name, Anschrift, Anschrift der Verbrauchsstelle, Verbrauch, Zählernummer und Zählerstand ist rechtlich auf Basis entsprechender Satzungen verpflichtend. Die Bereitstellung der genannten Daten kann nicht verweigert werden. Alle übrigen Datenangaben sind freiwillig.

4.    Kategorien von Empfängern von Daten
Soweit erforderlich und gesetzlich zulässig, gibt der TAV Lindow- Gransee personenbezogene Daten an die vertraglich gebundenen Auftragsverarbeiter im Rahmen eines nach Artikel 28 Abs. 3 EU-DSGVO bestehenden Vertrages weiter.
Weitere Empfänger personenbezogener Daten sind im Bedarfsfalle:

-    Öffentliche Stellen in begründeten Fällen (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Polizei, Staatsanwaltschaft, Aufsichtsbehörden)
-    Vollstreckungsbehörden und Rechtsanwälte, um Forderungen einzuziehen bzw. Ansprüche durchzusetzen und/oder abzuweisen
-    Versicherungsunternehmen im Falle einer Schadensregulierung.

5.    Datenquellen
Der TAV Lindow- Gransee verarbeitet personenbezogene Daten, die er im Rahmen Ihrer rechtlichen Verpflichtung bzw. in Vorbereitung derselben von Ihnen erhalten hat.
Soweit es für die Umsetzung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist, verarbeitet der TAV Lindow- Gransee auch personenbezogene Daten, die er aus öffentlich zugänglichen Quellen (Schuldnerver-zeichnisse, Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Presse, Internet) zulässigerweise entnehmen konnte.

6.    Datenübermittlung in ein Drittland
Datenübermittlungen in Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraumes („Drittländer“) erfolgen nicht.

7.    Datenschutzbeauftragter
Der Datenschutzbeauftragte des TAV Lindow- Gransee, Herr Fahle, ist erreichbar unter:

        Trink- und Abwasserverband
        Lindow - Gransee,
        Datenschutzbeauftragter 
        Ruppiner Straße 13a, 16775 Gransee
        E-Mail: dfahletav-lindow-granseede

8.    Speicherdauer und Kriterien für die Festlegung der Dauer
Der TAV Lindow- Gransee speichert Ihre Daten für den Zeitraum der rechtlichen Verpflichtung, sowie nach Beendigung der Verpflichtung für den Zeitraum der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, die sich vornehmlich aus dem Handels- und Steuerrecht ergeben (insbesondere §§ 147 AO und 257 HGB) wird der TAV Lindow- Gransee Ihre personenbezogenen Daten wieder löschen.
Erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten ausschließlich im Rahmen der Vorbereitung rechtlicher Verpflichtungen, so werden die Daten nach Pkt. 1 b für einen Zeitraum von maximal 4 Jahren gespeichert. Bestehen gesetzliche Aufbewahrungsfristen, die im Einzelfall längere Zeiträume vorschreiben, so ist der TAV Lindow- Gransee verpflichtet, die Daten bis zum Ablauf dieser Fristen zu speichern.

9.    Informationen zu Ihren Betroffenenrechten / Verantwortlicher der Datenverarbeitung
Für die Verarbeitung Ihrer Daten ist der TAV Lindow- Gransee verantwortlich, soweit nicht anders ausgewiesen. Sie können vom TAV Lindow- Gransee jederzeit Auskunft nach Art. 15 EU-DSGVO zu den über Sie gespeicherten Daten und deren Berichtigung nach Art. 16 EU-DSGVO im Fall von Fehlern verlangen. Weiter können Sie die Einschränkung der Verarbeitung, die Übertragbarkeit der von Ihnen dem TAV Lindow- Gransee bereitgestellten Daten in einem maschinenlesbaren Format nach Art. 20 EU-DSGVO oder die Löschung Ihrer Daten – soweit sie nicht mehr benötigt werden – verlangen.

Informationen zum Widerspruchsrecht
Soweit der TAV Lindow- Gransee Ihre Daten auf der Grundlage einer von Ihnen abgegebenen Einwilligung verarbeitet (siehe Pkt. 2.), können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft diese Einwilligung widerrufen. Der TAV Lindow- Gransee wird Ihre Daten ab dem von Ihnen vorgegebenen Zeitpunkt nicht mehr für die im Rahmen der Einwilligung angegebenen Zwecke verarbeiten.

10.    Wahrung der Vertraulichkeit
Der TAV Lindow- Gransee setzt bei der Durchführung der Tätigkeiten zur Datenverarbeitung nur Beschäftigte ein, die zur Einhaltung der Bestimmungen des Datenschutzes verpflichtet sind und zuvor mit den für sie relevanten Datenschutzbestimmungen vertraut gemacht wurden. Der TAV Lindow- Gransee und alle der Verantwortung des TAV Lindow- Gransee unterstellte Personen, die Zugang zu personenbezogenen Daten haben, dürfen diese Daten ausschließlich entsprechend den Weisungen des TAV Lindow- Gransee verarbeiten. Ein Ausnahmefall liegt vor, wenn gesetzliche Vorschriften bestehen, die zur Verarbeitung der Daten verpflichten.

11.    Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
Zudem haben Sie nach Art. 77 EU-DSGVO das Recht, sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde zu wenden. Für den TAV Lindow- Gransee ist grundsätzlich „Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht“ des Landes Brandenburg zuständig. Alternativ können Sie auf die für Ihren Wohnort zuständige Aufsichtsbehörde zugehen.